Viele Menschen haben vor Veränderung. In unserer schnelllebigen Zeit kann sich das zunehmend zum Nachteil entwickeln. Blockierst Du Dich manchmal selbst, obwohl etwas Neues gut für Dich wäre? Hältst Du Dich selbst von Erfahrungen ab, die interessant und wichtig für Dich wären? Hast Du zwar gute Vorsätze, wunderst Dich dann aber, warum es mit der Umsetzung einfach nicht klappen will und Du immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück fällst?

Inzwischen gibt es eine Unmenge an Seminaren zur im deutschsprachigen Raum und weltweit. Jedes verspricht, Dir zu helfen glücklich, erfolgreich oder was auch immer Du Dir wünschst zu werden. Jetzt komme ich auch noch mit einem Seminar, welches ähnliches verspricht. Lass mich Dir eine Geschichte, meine Geschichte, erzählen und vielleicht verstehst Du dann den Unterschied.

Der Hintergrund

Vor vielen Jahren gehörte ich zu den Suchenden. Ich war unzufrieden mit mir und meinem Leben. Ich wusste, da geht mehr, sehr viel mehr, aber ich wusste nicht wie ich das erreiche. Also machte ich mich auf die Suche. Ich laß Bücher, viele Bücher, besuchte unterschiedlichste Seminare und umgab mich mit anderen Suchenden. So verbrachte ich einige Jahre und gab dabei so nebenbei über 50 000 Euro für meine persönliche Entwicklung aus.

Irgendwann stellte ich fest, dass ich mich gut fühle, so lange ich in dieser Seminarwelt bin, aber ich das scheinbar nicht wirklich gut in mein restliches Leben integriert bekomme. Ich hatte all das tolle Wissen und die tollen Ideen, aber irgendwie passte das nicht in mein Leben. Mein Chef hat nicht so euphorisch auf meine in den Seminaren entstandenen super tollen Ideen reagiert wie ich dachte. Und auch die restliche Welt empfing mich nicht so, wie ich es mir erwartet hatte. Irgendwie hat sich die Welt so weitergedreht wie vorher.

Natürlich haben sich einige Dinge geändert. Mein Kommunikationsverhalten wurde besser, ich wurde mir meiner Strategien bewusst, der schlechten wie der guten und einiges mehr. Die grundlegende Änderung, die wirklich mein Leben verändern sollte, die trat dadurch nicht ein.

In all den Seminaren habe ich viele Menschen kennengelernt und komischerweise ging es ganz vielen ähnlich wie mir. Ich dachte erst, dass ich irgendwas nicht richtig mache,  oder zu faul bin und daher das gelernte nicht richtig anwende. So nach und nach stellte ich aber fest, das bin nicht nur ich, es geht vielen so. Das war der Moment, wo ich entschied, erstmal keine Seminare mehr zu besuchen, sondern den Hebel zu finden, der mein Leben wirklich nachhaltig verändert und mich glücklicher macht.

Schwung kam dann schließlich durch meinen Mentor und Lehrer Chris Mulzer in mein Leben. Er hat sich meiner angenommen und mich durch unterschiedlichste Aufgaben immer wieder gefordert und gefördert. Auch ich habe begonnen mir immer wieder Aufgaben zu stellen, die mich forderten und förderten. Zum Beispiel wollte ich einfach nicht mehr akzeptieren, dass ich Höhenangst habe. So dachte ich mir immer wieder Aufgaben aus, ín denen ich mich der Höhenangst stellen musste. Mir war damals noch nicht bewusst, dass die Erledigung dieser Aufgaben sich auch auf alle anderen Bereiche meines Lebens auswirkt.

Laut einer These einiger Wissenschaftler sind unsere Ängste alle miteinander verbunden. Stellst Du Dich einer Angst, hat das auch Auswirkungen auf Deine anderen Ängste. Reduzierst Du zum Beispiel wie ich die Angst vor der Höhe, dann reduzierst Du auch andere Ängste, die Dir vielleicht gar nicht bewusst sind. So war es auch bei mir. Rückblickend stelle ich fest, dass ich früher ein totaler Schisser war. Ich hatte mir aus lauter Angst eine Mauer aus Arroganz aufgebaut.

Mit jedem Mal, wo ich mich einer meiner Ängste stellte, brökelte diese Mauer und zeigte mir, dass ich auf einem guten Weg bin. Auf einem guten Weg zu mir. Auf einem guten glücklicherem Weg. So nach und nach änderte sich mein Leben dann tatsächlich.

Die Entdeckung

Da ich mich auch weiter im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung bewegte, interessierte mich, was bei mir die größten Veränderungen ausgelöst hat. Zusätzlich interessierte mich auch, was bei anderen die größten Schritte gewesen sind und ob es da ein reproduzierbares System hinter gibt.

So nach und nach fand ich ein System und nannte es „Raus aus Deiner “. Ich startete ein Forum, in dem ich mit anderen diskutierte und Dinge ausprobierte. Ich lass Bücher zum Thema Angst und zum Umgang mit Angst. Ich beobachtete Menschen, die sich ihren Ängsten stellten und welche Auswirkungen das auf ihr Leben hatte. Ich überprüfte Theorien über unbestimmte Ängste, wie Angst vor Neuem, Angst vor Erfolg und ähnliche. Aus all dem formte ich ein Modell, wie Andreas Brede und ich es in unserem Buch „Raus aus Deiner “ andeuten.

Wir deuten das Modell nur an, weil wir nicht noch ein Theoriebuch schreiben wollten. Theorien gibt es genug. Wir wollten ein Buch mit Handlungsmöglichkeiten schreiben und so haben wir über 100 Übungen zusammengestellt, die Schritt für Schritt Dein Leben nachhaltig verändern.

In den letzten Wochen und Monaten haben sich auch durch das Buch viele Gespräche ergeben, die es mir ermöglichten aus ganz neuen Blickwinkeln auf das Modell zu schauen. Diese Gelegenheit habe ich genutzt und das Modell weiterentwickelt und verfeinert. So sind mir viele weitere Möglichkeiten des Modells bewusst geworden, genauso wie Limitierungen und wie Du am Besten damit umgehen kannst.

Raus aus Deiner Komfortzone – Das Basisseminar

Um all das neue Wissen zu vermitteln, Dir die Theorie nahe zu bringen und mit Dir die ersten Schritte gemeinsam zu gehen, habe ich dieses Basisseminar entworfen. Schritt für Schritt wirst Du das Modell verstehen und anwenden lernen. Mit dem Wissen kannst Du dann nicht nur Dein Leben weiter optimieren, sondern auch andere Menschen dabei unterstützen ihr Leben zu optimieren.

Was kann dieses Seminar für Dich tun?

  • Lerne Deinen Weg zu einem glücklichen und erfüllten Leben zu finden und zu erkennen.
  • Lerne die Mechanismen effektiver Veränderungsarbeit kennen.
  • Verbessere Dein Selbstbewusstsein und lerne, wie Du es auch weiter nachhaltig verbesserst.
  • Egal, welchen Bereich Deines Lebens Du verändern möchtest, diese Tipps und Tricks werden Dir dabei helfen neue Wege zu beschreiten.
  • Schaffe es, Dinge zu tun, die gut für Dich sind und die Du gerne machen würdest, bei denen Du es aber bisher nicht geschafft hast sie anzugehen.
  • Überwinde Deine Ängste und Widerstände und erreiche somit Deine Ziele schneller.
  • Erkenne Deine Kompfortzone und welcher Risikotyp Du bist.
  • Bekomme theoretisches Wissen und persönliche praktische Übungen, um Deine Komfortzone zu verlassen

Gehe wichtige Schritte Deiner Persönlichkeitsentwicklung gemeinsam mit anderen und professioneller Unterstützung. Lerne die Tricks kennen, die Dir helfen Ängste und andere Widerstände einfacher und erfolgreich zu überwinden.

Neben der Theorie, die über die Inhalte des Buches hinaus geht und die Dir hilft noch einfacher an Deiner Persönlichkeit zu arbeiten, werden wir auch gemeinsam auf die eine oder andere Art und Weise unsere Komfortzone verlassen und erweitern. So legst Du Dir eine gute Basis für Deine weitere Persönlichkeitsentwicklung.

Ich gehe in diesem Seminar individuell auf Dich ein, d.h.

  • Du bekommst das direkte Feedback eines Fachmannes zu Deiner momentanen Situation
  • Du erfährst, wie Du an Dir arbeiten kannst und was Dir am Besten helfen würde für Deine weitere Entwicklung. Oft sehen wir selbst nicht, was für uns als nächstes ansteht.

3 Tage Theorie und Praxis zum Verlassen Deiner Komfortzone

für 420 Euro

Dieser Workshop befindet sich gerade in der Planung und wird voraussichtlich Ende 2011 stattfinden. Ich sortiere gerade meine Termine und sobald der Termin steht, werde ich ihn bekannt geben. Wenn Du gleich informiert werden möchtest, schicke mir eine eMail an Sascha.Ballach@creative-linguistics.de oder trage Dich einfach hier zum Newsletter ein: