Der Mensch liebt die Gewohnheit und hält gerne an einmal gelernten Verhaltensweisen und Mustern fest. Das ist bequem und bringt ein gewisses Maß an Sicherheit mit sich. Die vor neuen, unbekannten Situationen hält uns oft davon ab, notwendige Schritte zu gehen. Schritte, die wir gehen müssen, um unser Leben auf die gewünschte Art zu verändern. So wissen viele, womit sie in ihrem Leben unzufrieden sind. Die Meisten wissen auch noch, was sie tun müssten, um die Situation zu verändern. Die Wenigsten tun es dann auch.

Etwas zu verändern hört sich leicht an, aber für die Meisten ist es dann doch schwieriger als gedacht. Oft ist der Grund, dass der Schritt der Veränderung einfach zu groß ist. So scheuen wir uns davor ihn zu gehen. Wir wissen ja nicht, ob es wirklich funktioniert und befürchten einiges, was schief gehen könnte. So schieben wir den Schritt immer wieder vor uns her und übersehen dabei, dass wir uns auch in vielen kleinen Schritten verändern können. Wenn wir diese kleinen Schritte jeden Tag gehen, dann verändern wir uns sehr viel schneller, einfacher und kontinuierlicher.

Jeden Tag kleine Schritte der Veränderung zu gehen hilft auch, wenn Du noch nicht weißt, was Dich im Leben glücklich macht und wo Du im Leben hin möchtest. Zu warten bis Du es weißt hilft Dir nicht wirklich weiter. Anzufangen Erfahrungen zu machen und zu erleben, was Dich glücklich macht und was nicht, Referenzerfahrungen zu bekommen, das hilft Dir. Mit den regelmäßigen kleinen Schritten bekommst Du genau das, eine Ahnung, wie Dein glückliches Leben aussehen könnte. Wenn Du spürst, dass die Schritte Dich in eine Richtung führen, die Dir nicht gefällt, dann gehe einfach in eine andere Richtung. Später oder früher wirst Du immer genauer wissen, wo Du in Deinem Leben, mit Deinem Leben hin möchtest.

Das regelmäßige Verlassen Deiner ist ein Weg auf dem Du mit vielen kleinen Schritten Dein Leben veränderst. findet da ganz nebenbei statt. Du gestaltest Dir Dein Leben so, wie Du es Dir wünschst und wie es Dich glücklich macht.

Jeder hat eine bestimmte Komfortzone, in der er sich bewegt. Es kostet Überwindung, diese zu verlassen und sich in neues Gebiet vorzuwagen. Diese Überwindung ist für Dich umso kleiner, umso geringer der Schritt raus aus Deiner Komfortzone ist. So kannst Du jederzeit selbst bestimmen, wie viel Du Dir zumuten möchtest und mit wie großen Schritten Du voran schreitest. Mit jedem Schritt wirst Du merken, wie viel Spass es macht sich zu verändern.

Warum solltest Du regelmäßig Deine Komforzone verlassen?

  • Du bist schon länger unzufrieden in einem oder mehreren Bereichen Deines Lebens?
  • Du weißt nicht was Du in Deinem Leben willst. Du weißt nur, dass es so wie es gerade ist nicht lange weitergehen kann.
  • Du würdest Dich und/oder Deine Lebenssituation gerne ändern, nimmst es dir auch immer wieder vor, aber schaffst es nicht es umzusetzen?
  • Die Angst vor Neuem oder vor dem Versagen hält Dich davon ab, Deine Träume zu leben und Dein Leben so zu gestalten, wie Du es gerne hättest?
  • Du schiebst Pläne und Vorhaben vor Dir her und gehst bestimmte Dinge einfach nicht an,obwohl Du weisst, dass es notwendig wäre?
  • Weitere Gründe findest Du in meinem Artikel: 12 Gründe Deine Komfortzone zu verlassen

Ich helfe dir in diesen Seminaren, die notwendigen Schritte zu gehen, um Deine Komfortzone zu erweitern und neue Verhaltensweisen zu lernen. Dein Leben wird sich auf positive Weise verändern, denn Du baust Ängste und Widerstände ab, und Selbstbewusstsein auf. Du erfährst, zu was Du fähig bist wenn Du Deine Angst überwindest und Dein volles Potential entfaltest.

Da jeder Mensch anders ist und es verschiedene Bereiche gibt, in denen Du Dich weiterentwickeln kannst, sei es körperlich, sozial, emotional, finanziell oder intellektuell, habe ich verschiedene Workshopkonzepte zum Thema „Raus aus Deiner Komfortzone“ entwickelt: