Persönlichkeitsentwicklung durch Beziehungen

Gestern hatte ich ein längeres Gespräch mit einer Freundin. Sie hat vor einigen Monaten einen Mann kennengelernt und sich in ihn verliebt. Die Beziehung fing an sich zu entwickeln und alles war wunderschön. Doch plötzlich änderte sich alles. Einerseits kamen sie sich näher und die Beziehung wurde intensiver, andererseits stritten sie sich immer häufiger, wobei die Urachen meistens Banalitäten waren. Sie hat mir das alles erzählt und mich dann gefragt, was sie für Möglichkeiten hat mit der Situation umzugehen.

Möglichkeiten mit Stress in der Beziehung umzugehen

1. Beziehung beenden

Die naheliegendste Möglichkeit ist ganz einfach die Beziehung zu beenden. Gerade bei den Beiden wäre das ganz einfach, da sie sich noch nicht so lange kennen, keine gemeinsamen Kinder oder andere gemeinsame Verpflichtungen haben. Es ist eine Möglichkeit, die oft sehr schnell gewählt wird. Meiner Meinung nach zu schnell. Ein bisschen habe ich den Eindruck, dass viele von ihrem Partner erwarten das perfekte Gegenstück zu sein, wobei sie das damit definieren, dass immer alles super schön harmonisch und voller Leidenschaft ist. Meine Erfahrung ist eine andere. Alle wirklich langanhaltenden Beziehungen, die ich kennengelernt habe, hatten auch mal Phasen, in denen Beide wirklich an sich und der Beziehung arbeiten mussten. Wer sagt, dass diese Arbeit erst nach Jahren nötig ist. Vielleicht ist die Arbeit sofort nötig und dann wird es die Traumbeziehung.

2. in der Beziehung

Die etwas schwierigere Möglichkeit ist es, sich für die Beziehung zu entscheiden und an sich zu arbeiten, bis die Beziehung so ist, wie man sie sich vorstellt. Diese Möglichkeit ist für die Meisten nicht wirklich einsichtig, da ja der Partner Schuld ist, dass es Streit gab. Ich glaube allerdings, dass man immer und ich meine wirklich immer selbst die Verantwortung für die entsprechenden Situationen trägt. Man selbst hat sich den Partner ausgewählt. Man selbst gestaltet die Situation durch das eigene Denken und das eigene Verhalten. Man selbst hat sich in den Kreislauf ziehen lassen, der zum Streit geführt hat. Diese Freundin meinte z.B., dass sie schon vorher wusste, dass es Streit geben wird. Da frage ich mich, warum sie dann die Situation nicht so verändert hat, dass es keinen Streit gibt. Oder hat sie den Streit erst durch ihre Gedanken kreiert?

Eine weitere Frage, die ich in solchen Situationen stelle ist, Wieso bist Du mit dieser Person zusammen? Dabei ziele ich nicht darauf ab, dass die Beziehung besser beendet werden sollte, sondern ich glaube, dass wir unseren Partner haben, weil wir sind wie wir sind. Wenn wir uns verändern, unsere Persönlichkeit entwickeln, ziehen wir plötzlich ganz andere Menschen in unser Leben. Es gab eine Zeit, in der hatte ich mit Frauen immer wieder die gleichen Probleme. Ich löste diese Probleme aber nicht, stattdessen beendete ich oder sie die Beziehung. Irgendwann ist mir dieses Muster bewusst geworden und ich habe mir vorgenommen so lange mit der nächsten Frau zusammen zu bleiben, bis ich mich so weiterentwickelt habe, dass ich dieses Problem nicht mehr habe. Erstaunlicher Weise stellte ich dann irgendwann fest, dass ich inzwischen einen ganz anderen Frauentyp anziehe. Meine Persönlichkeitsentwicklung hat sich nicht nur auf mich, sondern auch auf meine Freundin, meine Freunde und mein gesammtes Umfeld ausgewirkt.

Auch bei der Freundin konnte ich beobachten, dass sie immer wieder einen ähnlichen Typ Mann in ihr Leben zieht und ich befürchte, dass wenn sie die Beziehung jetzt beendet, sie beim nächsten Mal wieder ähnliche Probleme hat. Wenn es ihr dabei geht wie mir, dann werden die Probleme bei jedem Mal größer, bis sie es kapiert und an ihrer Persönlichkeitsentwicklung arbeitet.

Natürlich kann sie das auch ohne Partner machen. Ich habe mal an meiner Eifersucht gearbeitet, zu einer Zeit, wo ich gerade keine Freundin hatte und irgendwann war ich der festen Meinung, dass ich nicht mehr eifersüchtig bin. Komischerweise war ich dann bei meiner nächsten Freundin doch eifersüchtig. Allerdings hat mir die Arbeit vorher dann geholfen meine Eifersucht recht schnell in den Griff zu bekommen. So richtig an mir konnte ich aber erst in der Beziehung arbeiten.

Persönlichkeitsentwicklung durch Beziehungen funktioniert übrigens nicht nur in Partnerschaften. Auch Freundschaften können Dir bei Deiner Weiterentwicklung sehr helfen. Ein Freund meinte vor vielen Jahren einmal zu mir „Never burn bridges“ (Brenne nie Brücken ab). Seit ich das beherzige bemühe ich mich darum mit jedem ein gutes Verhältnis zu haben. Natürlich bin ich nicht mit jedem super gut befreundet, aber ich bemühe mich mit den Menschen so gut wie möglich umzugehen und dazu gehört auch nicht nachtragend zu sein.

So stand aus verschiedenen Gründen meine geschäftliche Zusammenarbeit schön öfter auf der Kippe und jedes Mal wusste ich, selbst wenn das jetzt das Ende ist, dann werde ich mit meinem Geschäftspartner trotzdem befreundet bleiben. Ich werde dann einfach meinen eigenen Weg gehen. Mir kam es niemals in den Sinn ihm dann zu grollen und nichts mehr mit ihm zu tun haben zu wollen. Zum Glück war ich nie nachtragend, selbst wenn ich es mir vorgenommen habe, gelang es mir nur kurz. Anderen fällt das leider schwerer.

Vergeben und verzeihen

Falls Du zu denen gehörst, denen es schwerer fällt zu vergeben und zu verzeihen, dann habe ich hier noch einen kleinen Tipp für Dich. Chris Mulzer hat 2 Newsletter zu dem Thema geschrieben. Im ersten Teil empfiehlt er die Sedona Methode, um Deine „negativen“ Gefühle loszulassen und im zweiten Teil gibt er Dir einen Prozess an die Hand, der Dir hilft wirklich zu vergeben. Die Sedona Methode habe ich in letzter Zeit selber häufiger angewandt und erstaunliche Ergibnisse erzielt und das, obwohl ich nicht glauben konnte, dass es so einfach sein soll. Auch beim Thema Eifersucht ist die Sedona Methode sehr wirkungsvoll.

Jede Beziehung die Du eingehst ist ein Spiegel Deiner momentanen Persönlichkeit. Du ziehst immer die Menschen an, kommst mit den Menschen besonders gut aus, die Deiner momentanen Persönlichkeit entsprechen. Sie sind daher der ideale Feedbackmechanismus für Deine Persönlichkeitsentwicklung. Achte einmal darauf, welche Menschen in Deinem Leben sind und welche Menschen neu in Dein Leben kommen. Sind das die Menschen, die Du gerne in Deinem Leben hättest? Falls nicht, beende nicht den Kontakt mit ihnen, sondern arbeite an Deiner Persönlichkeitsentwicklung. Nutze zum Beispiel das regelmäßige Verlassen Deiner Komfortzone für Deine Persönlichkeitsentwicklung und achte darauf, wie sich Dein Umfeld verändert. Übe Dich dabei in Geduld, denn es kann passieren, dass Du die Ergebnisse nicht sofort wahrnimmst.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spass dabei und wenn Du immer gleich informiert werden möchtest, wenn ich zu diesem oder anderen Themen der Persönlichkeitsentwicklung einen neuen Beitrag geschrieben habe, dann melde Dich ganz einfach zu meinem Newsletter an:

Persönlichkeitsentwicklung durch Beziehungen

2 Kommentare
  1. Rob says:

    Hey,
    danke für diesen Beitrag,
    Auch wenn dieser Beitrag ein bisschen älter ist, möcht ich dennoch etwas dazu sagen: Ich denke, wenn man mit sich selbst in Einklang ist, werden viele dieser Faktoren überflüssig. Wer mit sich selbst in Einklang ist, beginnt zu realisieren, wie unwichtig teilweiße solche Stress-Situationen sind.

    herzliche Grüße
    Rob Tröger von new-perception.de

  2. Helmut says:

    Hallo Sascha,
    ich bin gerade zufällig (?) auf diesen Blog gestoßen. In diesem Artikel habe ich viele Dinge aus meinem Leben auch wieder erkannt, er ist gut geschrieben und außerdem gefällt mir deine DU Form 😉

    Schöne Grüße aus dem Lipperland
    Helmut

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.