Allgemeinwissen verbessern durch Verlassen Deiner Komfortzone

Im Artikel „Wie Du Freunde gewinnst“ habe ich davon gesprochen, dass es gut ist mit den Menschen die Du triffst über Themen zu sprechen, die sie interessieren. Das hört sich erstmal leicht an, ist es aber nicht immer. Wie möchtest Du Dich z.B. mit jemandem über Sport unterhalten, wenn Dich das bisher nicht interessiert hat, da Du Dich nur für Computer interessiert hast? Ok, das ist eigentlich ganz einfach, lass einfach den anderen reden. Sei interessiert und höre Dir alles genau an. Das hat auch gleich den Vorteil, dass Du bei Deinem nächsten Gespräch über Sport mitreden kannst.

Strategien, die Dein Allgemeinwissen verbessern

Es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Du Dein Allgemeinwissen verbessern kannst:

  1. Sprich mit anderen Menschen über die Themen, die sie am Meisten interessieren.
  2. Geh jede Woche mindestens einmal in einen Zeitschriftenladen und kaufe Dir eine Zeitschrift, die Du noch nie gelesen hast. Damit ist die Zeitschrift selbst gemeint und nicht die spezielle Ausgabe. Wenn Du z.B. noch nie die Bike gelesen hast, dann kaufe sie Dir einmal und lies, was es so alles zu Mountain Bikes zu sagen gibt. Lies am Besten die gesammte Zeitschrift und finde dabei heraus, was andere an dem Thema so spannend finden, dass sie sich regelmäßig diese Zeitschrift kaufen.
  3. Gehe in Clubs/Discos/Konzerte, wo Du noch nie gewesen bist. Erlebe so vollkommen unterschiedliche Musikrichtungen. Geh zu Klassikkonzerten und lies Dir vorher ein paar Kritiken dazu durch. Was hat sich der Künstler dabei gedacht. Geh zu Heavy Metall, Rock Pop, Hip Hop, Techno usw. Lass Dich auf die jeweilige Musik ein und unterhalte Dich auch mit den Leuten.
  4. Mache Probestunden. Gehe zu Yoga, Pilates, Kung Fu, Basketball, Fussball usw. und mache einfach mal ein paar Probestunden mit.
  5. Mache ein Praktikum in einer Branche, mit der Du Dich bisher noch nie beschäftigt hast.
  6. Lies Blogs zu unterschiedlichsten Themen und diskutiere in Foren zu Themen, mit denen Du Dich vorher nie beschäftigt hast.
  7. Gehe in die Bibliothek und leihe Dir Bücher zu Dir unbekannten Themen aus.
  8. Du hast sicher verstanden wie es funktioniert. Ganz einfach, verlasse Deine Komfortzone und beschäftige Dich mit für Dich Neuem. Finde selber Aufgaben, die Dich mit neuem Wissen konfrontieren.

Das ist aber nur ein Teil der Strategien. Es gibt noch eine Komponente, die Dich dabei unterstützt.

Wie Du leichter lernen und Wissen behalten kannst

Immer wieder sagen mir Leute, dass sie es gut finden, wie leicht ich zu begeistern bin und ich habe festgestellt, dass die Menschen, die leicht zu begeistern sind sich Dinge leichter merken können. Das heißt, umso mehr Begeisterung Du für ein Thema aufbringst, umso leichter merkst Du Dir alles. Hast Du schonmal davon gehört, dass Kinder sich angeblich keine Gedichte merken, aber irgendwie alle Pokemons auswendig können? Oder sie können die komplette aktuelle Tabelle der Fussballbundesliga, mit Torverhältnissen und Punkten. Das liegt einfach daran, dass sie sich dafür begeistern.

Vielleicht denkst Du jetzt, jeder hat seine Interessen, die ihn interessieren und eben andere Dinge, die ihn nicht interessieren. Das stimmt. Aber jeder kann das jederzeit ändern. Du kannst Dich für alles begeistern wenn Du willst. Wenn Du mit neuem Wissen konfrontiert bist, mache im Kopf (oder laut) einfach Laute wie Ahh, Ohhh, Hmmm, Uhhh. Das sind Laute, die mit positiven Erfahrungen verbunden sind und das überträgt sich auf Dich und Deine Stimmung. Deinem Gehirn gefällt das und so speichert es die neuen Informationen sehr viel schneller ab. Frag mich nicht wie das genau funktioniert, ich weiß nur, dass es funktioniert. Du kannst das natürlich auch beim Lernen für Dein Studium oder so machen.

Wie Du siehst gelingt es Dir ganz einfach Dein Allgemeinwissen zu verbessern und das macht sogar viel Spass. Verlasse einfach Deine Komfortzone Deiner bisherigen Interessensgebiete und schaue Dir an, was es sonst noch alles an Möglichkeiten gibt. Genieße die Zeit, die Du mit Neuem verbringst und sorge so dafür, dass alle neuen Informationen ganz einfach in Deinem Gehirn abgespeichert werden. Und jetzt, wo Du weißt, wie Du Dein Allgemeinwissen verbessern kannst, kommt der nächste Schritt, Du sammelst Erfahrungen, denn Wissen ohne Erfahrungen ist meiner Meinung nach nichts wert, aber dazu mehr in meinem Beitrag nächste Woche. Trage Dich hier ein und Du wirst gleich informiert, wenn der Artikel veröffentlicht wurde:

1 Antwort
  1. Michael vom Genieblog says:

    Ein guter und vorallem super passender Artikel!
    In meinem Leben bin ich an dem Punkt, an dem ich selbstständig entschieden habe, dass ich meine Komfort-Zone verlasse und neue, fremde Menschen kennen lernen möchte. Dazu eignet sich dieser Tipp von dir ja hervorragend, um die Gespräche auch für mich interessant zu gestalten. Ich danke dir dafür und werde deinen Tipp direkt umsetzen. Der Hammer! 🙂

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.