Uri Geller – Gabe oder Zaubertrick?

Durch die Show auf Pro7 ist wieder überall im Gerede. Gerade eben habe ich 2 Artikel bei Welt Online gelesen, die mich auch auf diesen Beitrag brachten. In beiden Artikeln (Uri Geller – Scharlatan oder Magier? und So funktionieren die Tricks aus der Geller-Show) wird mehr oder weniger nachgewiesen, dass es sich nur um Zaubertricks handelt, noch dazu sehr simple. Mal davon abgesehen, dass ich es schon beachtlich finde mit angeblich so simplen Zaubertricks so berühmt und reich zu werden, schließlich gibt es dann scheinbar sehr viele sehr viel fähigere Zauberer, interessiert mich die Frage, ob es wirklich Zaubertricks sind, nur weil es Möglichkeiten gibt sowas auch zu tricksen.

Ich bin ein sehr skeptischer Mensch. Ich bin offen für alles, aber bevor ich wirklich daran glaube möchte ich es erstmal selbst erlebt haben. Uri Geller habe ich noch nie persönlich erlebt, so kann ich also nicht sagen, ob er trickst oder nicht. Auf YouTube soll es Videos geben, die beweisen, dass er trickst. Nur ist es deswegen unmöglich solche Fähigkeiten zu haben, nur weil einige sie nur vortäuschen? Ich habe von einigen in meinem Umfeld schon gehört, dass sie und ihre Kinder mal bei Uri Geller waren und die Kinder danach angeblich Löffel verbiegen konnten. Uri Geller erzählt auch, dass er Kinder gesehen hat, die die Löffel nicht nur verbogen haben, sondern sogar Knoten reingebogen haben, was er selbst nicht kann. Vorausgesetzt das ist wirklich passiert, wie hat er ihnen das beigebracht wenn er es selber nicht kann und es nur ein Trick ist? Wäre es ein Trick, müsste er es dann nicht auch können? Das sind aber nur Spekulationen und ich habe es nicht selbst erlebt, also glaube ich auch noch nicht daran, dass es wirklich funktioniert. Wer weiß, vielleicht werde ich ja mal vom Gegenteil überzeugt. 😉
Was ist mit seinem anderen Trick, dass er kann? Da sieht es schon ganz anders aus, denn da habe ich schon einige für mich sehr überraschende Erfahrungen gemacht. Die erste Erfahrung in diese Richtung habe ich auf einem Seminar eines Bekannten gemacht.
Die Aufgabe war:

  • findet Euch zu dritt
  • jeder schreibt 2 Personen mit Geburtsdatum und Wohnort auf (Personen die die anderen Beiden nicht kennen)
  • gebt diesen Zettel jeweils eine Person weiter
  • versetzt eine Person in einen tiefen Entspannungszustand, sie ist der Empfänger
  • die zweite Person ließt die Daten, die von der dritten Person aufgeschrieben wurden, vor
  • erstmal die erste aufgeschriebene Person
  • die tief entspannte Person erzählt alles, was ihr dazu in den Sinn kommt
  • die dritte Person schreibt alles auf
  • Wenn nichts mehr kommt, dann wird das ganze mit der zweiten Person auf dem Zettel wiederholt.
  • Danach wird gewechselt, bis alle Zettel abgearbeitet sind.

Soweit zur Aufgabe. Die Frau, die die Daten meiner Personen empfangen sollte war wenn ich mich recht erinnere nicht sehr erfolgreich, ansonsten hätte ich mir das wohl besser gemerkt.;-) Dafür schien ich sehr gut darin zu sein. Ich bekam Dinge heraus, die ich einfach nicht wissen konnte. Ich konnte das genau Aussehen eines Mannes beschreiben, den ich noch nie gesehen habe. Das hat mich ziemlich beeindruckt. Andererseits bin ich auch Zweifler genug, um zu glauben, dass mir nur gesagt wurde, dass ich das richtig empfangen habe. Da ich leider kein Foto von der Person gesehen habe konnte ich nicht wirklich überprüfen wie gut ich lag.

Ein paar Jahre später war ich auf einem weiteren Seminar. Dort gab es zwei Übungen die in mir doch einiges bewegt haben.
Die erste Übung gestaltete sich wie folgt:

  • Setzt Euch gegenüber hin und schaut Euch in die Augen.
  • Einer ist Empfänger und einer Sender.
  • Der Sender stellt sich eine Figur vor, Dreieck, Viereck oder Kreis. Zusätzlich gibt er dieser Figur noch eine Farbe, rot, blau oder gelb. Und dann bekommt die Figur noch eine Position, links, rechts oder oben. Also der Sender stellt sich dann z.B. ein blaues Dreieck oben vor.
  • Der Empfänger versucht das zu erraten.

Auch da waren einige besser drin als andere, auch funktionierten manche Paare besser als andere. Für mich war dabei spannend zu erleben, dass mit dem geeignetem Bewusstseinszustand, ein wenig Übung und vor allem einem leeren Kopf ich ziemlich gut darin war die Figuren zu erraten. Meistens hat es nur 3 bis 4 Versuche gebraucht, bis ich mehrmals hintereinander alle 3 Eigenschaften richtig empfangen habe. Und auch schon mit den ersten Versuchen hatte ich immer 2 Eigenschaften richtig. Ich weiß nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist mehrmals hintereinander alle 3 Eigenschaften richtig zu „raten“. Vielleicht kann das ja mal wer ausrechnen und mir mitteilen. 😉 Andererseits kann ich mir zumindest eine Eigenschaft noch logisch erklären, nämlich die Position. Vielleicht bewegen sich die Augen subtil in die entsprechende Richtung und ich habe das unbewusst wahrgenommen. Nur was ist mit den anderen beiden Eigenschaften? Ok, die Wahrscheinlichkeit ein paar Mal hintereinander die 2 Eigenschaften zu erraten ist wahrscheinlich nicht so gering.
Endgültig überzeugt hat mich die zweite Übung des Seminars. Es war wieder eine Paarübung:

  • Jeder nimmt sich zwei Blatt Papier und malt dort ein einfaches Bild drauf, so dass der andere es nicht sieht.
  • Dann wird das Blatt zusammen gefaltet und weggesteckt.
  • Jetzt wird wieder ein Empfänger und ein Sender bestimmt.
  • Der Sender stellt sich ganz intensiv sein Bild vor und sieht dabei dem Empfänger in die Augen.
  • Der malt einfach auf, was ihm in den Kopf kommt.
  • Danach wird getauscht.
  • Wenn Beide empfangen haben, werden die weggepackten Bilder herausgeholt und mit den empfangenen Bildern verglichen.

Das Ergebnis war wirklich beeindruckend. Auch da waren wieder manche Paare besser als andere, manchmal hat es auch nur in eine Richtung funktioniert oder es ist nur die Hälfte von dem Bild angekommen. Trotzdem waren die Ergebnisse sehr interessant. Wir haben dann alle Bilder in einer Reihe hingelegt, dabei immer das gesendete und empfangene Bild nebeneinander. Davon wurden sogar Fotos gemacht, mal sehen ob ich die noch auftreiben kann. Wenn ich sie bekomme, dann stelle ich Sie Dir hier noch hin. Mich hat diese Übung überzeugt, dass sowas wie Gedanken lesen möglich ist, denn ich war dabei und ich weiß, dass wir nicht getrickst haben.
Jetzt hast Du natürlich das Problem, dass Du nicht weißt ob Du mir glauben kannst. 😉 Vielleicht hast Du aber ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich freue mich auf Deine Kommentare, auch wenn Du mir nicht glaubst. Schreibe mir!

Wenn Du immer über neue Blogeinträge informiert werden möchtest, dann trage Dich hier ein:

5 Kommentare
  1. Tobias says:

    Lieber Sascha

    Mit einem Besuch bei dem berühmten Pychic Thomaz Green Morton durfte ich mich
    von solchen „pychic Fähigkeiten“ die auch Uri Geller nachgesagt werden und die viele Tausend Menschen mit
    Geller seit mehr als 30 Jahren erleben durften Ende 2007 mit eigenen
    Augen überzeugen.

    Einiges darüber habe ich auch auf meiner Webseite da gelegt.

    Grade schreibe ich daran aus welchem Grund die Fähigkeiten der so genannten Mentalisten ganz einfch erklärbar werden und wie das im historischen Kontext
    betrachtet werden kann.

    Nun ein kleines Gedankenexperiment nach Art der
    Hypothese in der Mathematik.

    Nehmen wir einmal an …

    die Begrenzungen von Zeit und Raum wären nicht existent. Was könntest du dann noch in der Welt des Fiction oder der Parapychologie finden was sich schwer
    erklären ließe.

    Was würde dann noch deine oder die Skepsis anderer
    Menschen auf den Plan rufen…(-:

    Guten Morgen wünscht dir und Monika und euerem Zwerg

    Tobias

  2. Tobias says:

    Energetische Heilweisen…

    hab da heut Morgen wieder eine sehr interessante Erfahrung gemacht. Erfahrung nun deshalb da es mir manchmal immer noch erschaunlich erscheint..
    Erstaunlich obwohl ich selbst fast täglich damit umgehe und auch von meinem schamanischen Lehrer darin ausgebildet wurde.

    nun, eine „Mitschamanin“ machte bei mir eine Fernbehandlung.

    Du gehst in das Gefühl das dir eine bestimmte Situation
    vermittelt. Dann pustest du dein Gefühl durch einen Stein
    am anderen Ende der Telefonleitung.

    Der Schamane behandelt das dann und BUMM!

    In meinem Fall war die Situation das nächste mal
    total anders.

    Konkret war mir klar das mich bestimmte Menschen, wenn sie gestresst und energiearm sind, in irgend einer Weise aus meiner Mitte bringen.

    Abends dann nach der Fernbehandlung konnte ich vollkommen in Ruhe und Gleichmut bleiben.
    und das obwohl die gestresste Person wie immer war wenn sie sich in Stress fühlt

    Ohne erklären, komentieren, provozieren..what ever zu müssen konnte ich es nun stehen lassen, einfach so!

    es war einfach eine Freude.

    warum das geht und was mein Lehrer damit in rund 5500
    Behandlungen in den letzten 15 Jahren alles erfahren hat,
    wie du es für dich umsetzen und nutzen kannst findest
    du in meiner Webseite unter Medien…wie das Leben…

    gutee Nacht erst mal und viel spannedes und inspirierendes spoky Zeugs…

    Herzlichst
    Tobias

  3. Augen-Mann says:

    Ich glaube wirklich nicht an solche Sachen allerdings hat mich eine live Hypnoseshow wirklich verblüft. Dort haben Leute nicht mehr ihren Namen gewusst, konnten nicht mehr aufstehen oder waren steif wie ein Brett. Bisher dachte ich immer dass sowas alles abgesprochene Sachen sind. Die Show war allerdings im Geschäft meines Dadys und dadurch habe ich gewußt dass alles echt war. Es gibt halt doch Dinge die man sich einfach nicht erklären kann 🙂

  4. Elisabeth Baumer says:

    Gestern hatten wir das Vergnügen einen Zauberer aus Wien zuzusehen und ich bin jetzt immer noch ganz baff. Ganz ohne Hypnoseshow einfach mit klassischen tricks die er perfekt ausgeübt hat!

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.