Social Media Marketing Tag 08: Nachbetreuung

Nachdem Du Dich gestern etwas intensiver damit beschäftigt hast, wie Du auf Dich, Deine Produkte oder Deine Dienstleistung aufmerksam machst. Jetzt kannst Du Dich gleich ein wenig intensiver damit beschäftigen, wie Du Deine Kunden betreust und so dafür sorgst, dass es zufriedene Kunden sind die von Dir, Deinen Produkten und Deiner Dienstleistung berichten, so dass noch mehr Menschen auf Dich aufmerksam werden.

Das ein Kunde sehr viel mehr wert ist, als nur das, was er beim ersten Kauf umsetzt ist bekannt. Auch dass es viel leichter ist einem bestehenden Kunden ein neues Produkt zu verkaufen als einen neuen Kunden zu generieren. Es gibt sogar Firmen, die für Neukunden Geld bezahlen, sogar mehr als sie mit dem Erstkauf verdienen, weil sie wissen, dass der Kunde noch sehr viel mehr wert ist. Dazu ein Tipp am Rand, weißt Du wieviel Dein Kunde im Durchschnitt wert ist? Nein, dann rechne es mal aus. Teile einfach Deinen Jahresumsatz durch die Anzahl Deiner Kunden und schon weißt Du es. Und das ist nur der Wert für ein Jahr. Ich habe das mal mit dem Gesamtumsatz (über alle Jahre) und der Kundenzahl bei kikidan gemacht und war überrascht. Dabei habe ich noch nicht mal Umsätze mit mp3-Portalen, Amazon usw. berücksichtigt, geschweige denn die Seminare. Das hat mich schon sehr nachdenklich gemacht.

Aber darum soll es heute nicht gehen, schließlich ist das hier ein Kurs, also wie generierst Du Neukunden und kein Kurs, um zu lernen, wie Du noch mehr aus Deinen bestehenden Kunden rausholst. Du wirst also gleich darüber nachdenken wie Du Deine Kunden nachbetreust. Wie gehst Du mit ihnen um, wenn sie bei Dir gekauft haben. Hast Du Dir darüber überhaupt schon Gedanken gemacht? Ok, bisher war das vielleicht nicht ganz so wichtig, obwohl Word of Mouth schon immer das günstigste war. Mit dem Internet hat sich die Situation aber grundlegend geändert. Erstens kann sich heute eine Meinung viel schneller und viel weiter verbreiten, zweitens bleibt diese Meinung im Zweifelsfall für immer zugreifbar und drittens kann sie auch noch jederzeit gefunden werden. Sie muss nicht mal aktiv verbreitet werden, sondern einfach nur da sein. Im Laufe des Kurses wird es noch darum gehen all diese Möglichkeiten zu nutzen. Jetzt sollst Du aber erstmal herausfinden, wie Du sie jetzt schon nutzt:

  • Liste alle Kanäle auf, die Du im Moment zur nutzt oder in der näheren Vergangenheit genutzt hast.
  • Identifiziere für jeden Kanal den Erfolgswert und den Misserfolgswert.
  • Wie ist für jeden Kanal der aktuelle Wert?
  • Wie hast Du die Benutzung der einzelnen Kanäle für Dich begründet? Wann überprüfst Du diese Entscheidungen das nächste Mal?

Wenn Du die Liste vollständig hast, dann beantworte folgende Fragen:

  • Hast Du für alle Kanäle messbare Erfolgsziele festgelegt?
  • Welche davon nutzt Du offensiv und welche defensiv?
  • Welche davon hast Du aus Marktgegebenheiten genutzt?

Als letztes denke einmal darüber nach, wie Deine Kunden ticken müssten, damit Du die eben von Dir gefundenen Taktiken veränderst.

Hier noch ein paar Kanäle, um Dir ein paar Anregungen zu geben. Es geht um sowas wie Bewertungen Deiner Produkte, entweder auf Deiner Seite oder z.B. bei Amazon, wobei ich dazu auch zähle, wenn Du Produkte von Mitbewerbern schlecht bewertest oder Deine eigenen Produkte gut bewertest. Bist Du in Foren aktiv und wenn ja wie? Unterstützt Du Kunden, die ein Problem mit Deinen Produkten haben oder schreibst Du selbst Lobeshymnen für Deine Produkte usw. Ich denke jetzt hast Du eine kleine Anregung in welche Richtung die Fragen zielen. Übrigens, was Du davon machst und was nicht ist Deine Entscheidung, ich habe da meine Werte, aber das müssen ja nicht Deine sein.

Die Anregungen für diese Aufgaben habe ich aus dem folgenden Buch. Ich habe die Aufgaben allerdings verändert und weitere Erklärungen hinzugefügt, die ich für wichtig halte. Andere Dinge, die ich für nicht ganz so wichtig halte habe ich dafür weggelassen. Mein Ziel ist es Dir zu ermöglichen die Aufgabe tatsächlich in einer Stunde zu schaffen, inklusive Lesen. Im Buch steigt er natürlich jeweils noch ein wenig tiefer in das ganze Thema ein, ich denke aber Dir helfen auch schon diese Aufgaben in Hinsicht auf Marketing voran zu kommen. Falls Du ungeduldig bist und in Deiner eigenen Geschwindigkeit die Aufgaben bearbeiten möchtest, oder Dich einfach auch über die Hintergründe zu den Aufgaben und die Erfahrungen des Autors informieren möchtest, dann kann ich Dir das Buch sehr empfehlen:

Social Media Marketing: An Hour a Day

Wenn Du immer über neue Blogeinträge informiert werden möchtest, dann trage Dich hier ein:


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.